SPD Lemberg
 

Besucher:209586
Heute:10
Online:1
 

Langjährige Mitglieder geehrt

Ortsverein

Die geehrten Mitglieder mit MdL Alexander Fuhr

Am 08.11.2010 hatte der SPD Ortsverein Lemberg zur Mitgliederversammlung ins Gashaus „Zum Rohtenberg“ geladen. Im Mittelpunkt der Tagesordnung stand die Ehrung langjähriger Mitglieder. Als Gast durften wir den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag Alexander Fuhr begrüßen. Der Landtagsabgeordnete berichtete zunächst vom Landesparteitag am vergangenen Wochenende, bei dem die SPD in Rheinland-Pfalz große Geschlossenheit zeigte und Kurt Beck mit einem Traumergebnis von über 99% zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl in ca. vier Monaten wählte.
Alexander Fuhr gab einen kurzen Überblick über einige Erfolge der Landespolitik wie die gebührenfreien Kindergarten-Plätze, Kindergartenplätze für unter 3-jährige, und die Tatsache, dass das Erststudium in Rheinland-Pfalz noch immer gebührenfrei ist, was unabdingbar für die Chancengleichheit im Bildungssystem sei.
Auch unserer Region könnten sich die Ergebnisse der Landespolitik durchaus sehen lassen, wie man an gelungenen Konversions-Projekten z.B. am Flughafen sehen kann, wo auch ohne Bundesmittel viel geleistet wurde. Auch beim für die Region so wichtigen Ausbau der B 10 sei das Land kurzfristig eingesprungen und habe Vorfinanziert, damit die Bauarbeiten dort weitergehen konnten.
Als eines der als nächstes anstehenden Projekte nannte Alexander Fuhr das geplante Tariftreugesetz, das verhindern soll, dass auf Baustellen der öffentlichen Hand Arbeiter zu Dumping-Löhnen beschäftigt werden.
Als nächstes gab Ortsbürgermeister Heinrich Hoffmeister einen Überblick über die Entwicklungen auf Kreis- Verbands- und Ortsgemeindeebene. Hier sieht Hoffmeister die größte Herausforderung der nächsten Jahre vor allem in der demographischen Entwicklung in der Region. Dies betreffe vor allem die Schulpolitik, wo in den nächsten Jahren noch schwierige Einschnitte zu erwarten seien. Auf Verbandsgemeindeebene sprach der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat die Erneuerung der Abwasserentsorgung an, die in den nächsten Jahren ansteht. Für das Brandschutzzentrum Lemberg erfolge demnächst die Submission.
Auf Ebene der Ortsgemeinde sei die größte Herausforderung der nächsten Jahre die finanzielle Situation. Diese würde in den nächsten Jahren noch zu erheblichen Einschnitten führen. Dennoch könnte man, unter anderem dank Ehrenamtlicher Helfer noch einige Projekte durchführen. Hier hob Hoffmeister die „Spielleitplanung“ für Kinder, Jugendlich und Senioren hervor, die mit dem Spielplatz am Rumberg demnächst schon ein Projekt verwirklichen könne. Im Straßenbau stehe demnächst der Ausbau der Schulstraße auf dem Programm.
Danach stand der Höhepunkt des Abends auf dem Programm: Die Ehrung langjähriger Mitglieder. Alexander Fuhr überreichte den geehrten die vom Bundesvorsitzenden Siegmar Gabriel, vom Landesvorsitzenden Kurt Beck und vom Ortsvereins-Vorsitzenden Willy Bär unterzeichneten Urkunden. Für 10 Jahre wurden geehrt: Uwe Gebhard und Christian Buschke. Für 25 Jahre wurden geehrt: Ernst Abendroth, Peter Bahm, Willy Bär, Heinz Bös, Gerd Ehrensberger und Reinhard Stock. Eine Urkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten: Theo Nikolaus, Rainer Kuntz, Armin Wendel und Günther Bixler. Eine Urkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD erhielt Hermann Stauch.